Sonntag, 5. Februar 2012

Sonntag mit Steffen: Hähnchenspieße mit Kokos-Kartoffel-Püree

Laut Steffen ist das ein Rezept für einen gelungenen Start in den (Mädels)Abend. Ich vermeide Küchenexperimente wenn ich für Freunde koche, zumindest wenn ich mit ähnlichen Gerichten, bzw. Geschmackskomponenten, keine Erfahrung habe. Wie eben bei Kartoffeln + Kokos - interessierte mich brennend aber ob es schmeckt wollte ich erst selbst herausfinden. Tut es :)

Hähnchenspieße mit Kokos-Kartoffel-Püree




Zutaten – 2 Portionen:

400g Kartoffeln (Lilly: vorwiegend festkochend)
Salz
1 rote Chillischote
2 Hähnchenbrustfilets (jeweils ca. 150g)
1 Bio Limette
1 Knoblauchzehe
1 Stück Ingwerwurzel
1 TL Honig
4 EL Sojasoße
Pfeffer
1 kleine Zwiebel
80ml Geflügelfond
1 TL Speisestärke
Pflanzenöl
1 Stich Butter (ca. 30g)
40ml Kokosmilch

evtl. 1 EL Koriandergrün, gehackt (wer es mag)


Zubereitung:

Die Kartoffeln waschen und in kochendem Salzwasser in ca. 25-30 Minuten garen, währenddessen 4 Holzspieße wässern, die Chillischote waschen, entkernen und fein hacken. Hähnchenbrüste ebenfalls waschen, trocken tupfen und in etwa 3 cm große Würfel schneiden. Die Limette heiß abwaschen, Schale fein abreiben und Saft auspressen. Den Knoblauch sowie den Ingwer schälen und beides fein hacken. Anschließend Limettensaft- und Schale, Knoblauch, Ingwer, Honig und Sojasoße in einer Schüssel verrühren, mit Salz sowie Pfeffer würzen und die Hähnchenwürfel ca. 15 Minuten in der Marinade einlegen. Danach die Marinade durch ein Sieb geben und die Flüssigkeit auffangen.

Die Zwiebel schälen, in dünne Spalten schneiden und zusammen mit den marinierten Hähnchenflügeln abwechselnd auf die Spieße stecken. Geflügelfond und Marinade in einen Topf schütten und erhitzen. Die Speisestärke mit Wasser anrühren, einrühren und aufkochen lassen – abschmecken und warm stellen. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Hähnchenspieße bei mittlerer Hitze rundherum goldbraun braten.

Die Butter mit der Kokosmilch erhitzen, Kartoffeln abgießen, pellen, zerstampfen und die heiße Butter-Kokosmilchmischung plus gehackentem Chilli unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und alles zusammen servieren.

*
*

Also was ich bis jetzt aus „Hauptsache Lecker“ migenommen habe ist: Zitronengras ist ne super Sache, Sojasoße ist ein echt vielseites Würzmittel und der Herr Henssler kann Pürees! Alter Falter. Auch hier wieder, sowas von lecker. Ich hol mir mal Nachschlag.

(Rezept 4 von 31)

(Zusatz: Alle von mir nachgekochten und verbloggten Rezepte aus diesem Buch habe ich so ausprobiert aber leicht verändert und nicht 1:1 aus dem Buch übernommen. Die Originalrezepte gibt es demnach nur original in "Hauptsache Lecker" zu finden.)

Kommentare:

  1. Hallo,

    vor kurzem haben wir die Website http://www.rezeptefinden.de/ eingeführt, auf der unsere Nutzer Hunderttausende von Rezepten aus deutschsprachigen Websites für Ernährung und Food-Blogs durchsuchen können.

    Uns ist aufgefallen, dass Sie ganz viele leckere Rezepte auf Ihrem Blog haben. Wir empfehlen Ihnen daher, einen Blick auf unsere Liste der Top Food-Blogs zu werfen http://www.rezeptefinden.de/top-food-blogs.

    Wenn Sie Ihren Blog der Liste hinzufügen möchten und Ihre Rezepte in das Verzeichnis von http://www.rezeptefinden.de aufgenommen werden sollen, müssen Sie nur die Anweisungen unter diesem Link befolgen: http://www.rezeptefinden.de/top-food-blogs-hinzufügen.

    Für weitere Informationen, kontaktieren Sie mich bitte an senka@rezeptefinden.de.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Senka

    AntwortenLöschen
  2. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen