Dienstag, 10. Januar 2012

Chicken a la Kiev oder: Ode an das Pankomehl

Manchmal kommt die Inspiration ganz unverhofft: Bei der Wikipedia-Zufallsartikel-Suche las ich neulich von „Kiever Koteletts“. Hähnchenbrust mit einer Füllung aus gekühlter Butter oder Kräutern, paniert und gebacken. Da tropft mir der Zahn bis zum Zeh, echt mal. Paniertes Fleisch esse ich nicht so häufig, dann dafür aber um so lieber. Da ich mich nicht entscheiden konnte ob Butter oder Kräuter hab ich einfach beides kombiniert und diesen Entschluss auch nicht bereut. Zudem habe ich noch etwas Limette verbastelt und das ganze statt im schnöden Paniermehl in Panko paniert. Ich weiß, Panko ist keine Neuheit auf dem Lebensmittelmarkt aber dafür relativ neu in meiner Küche. Und ich LIEBE es! Irgendwie wird alles viel knuspriger und auch irgendwie.....fluffiger? Keine Ahnung, eben einfach einen Tick besser.

Als Beilage hatte ich einfach mit etwas Knoblauch und Schalotten verfeinerten Spinat, zu paniertem Fleisch brauche ich keine „Sättigungsbeilage“. Pommes oder auch Kartoffelpüree passen natürlich trotzdem ganz hervorragend. Auf eine Soße könnt ihr getrost verzichten da die Butter aus demn Filets beim Aufschneiden austritt und so quasi die Sauce
bildet.



Zutaten - Für 2 Portionen:

2 Hähnchenbrustfilets
100 g Butter
2 EL Petersilie, gehackte
etwas Cayennepfeffer
1 Limette, unbehandelt – Saft und Schale
1Ei
Mehl
Panko ODER Paniermehl (evtl. gemischt mit gemahlenen Mandeln oder Walnüssen)
Salz und Pfeffer
Panko oder Paniermehl
Öl zum Ausbacken

Zubereitung:

Zuerst die weiche Butter mit Salz und Pfeffer, Limettensaft und etwas Schalenabrieb sowie der Petersilie mischen und 2 etwa fingerdicke/lange Rollen formen, diese kurz einfrieren. In der Zwischenzeit die Hähnchenbrustfilets waschen, abttupfen und in beide Filets eine Tasche schneiden, innen und außen leichdt salzen/pfeffern. Mehl, Ei (mit etwas Cayennepfeffer würzen) und Panko zum Panieren vorbereiten, die Butterröllchen aus dem Gefrierfach nehmen und in die Taschen der Filets stecken. Mit einem Zahnstocher verschließen.

Nun die gefüllten Filets durchs Mehl ziehen,
dann in dem mit Cayennepfeffer verrührten Ei und zum Schluss im Pankomehl wenden. Anschließend reichlich Öl in einer Pfanne erhitzen und die Filets bei mittlerer Hitze rundherum braten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen