Sonntag, 24. Juni 2012

Estragon-Sirup/- Estragon-Erdbeeren und Bayrisch Creme

 
Während ich mich die letzten Wochen im regelrechten Spargelhype befand habe ich fast nicht mitbekommen dass es ja auch Erdbeeren gibt :) - Nachdem ich gelesen habe das bei einigen die Saison scheinbar schon fast wieder vorbei ist habe ich mich sehr gefreut dass bei uns im Frankenland die Felder noch schön voll sind. YAY. Und weil es Spargel ja ab morgen offiziel nicht mehr gibt schieße ich jetzt mal mein momentan liebstes Erdbeerrezept aus der Hüfte

Bei den Bildern vom Muttertagsmenü habe ich sie schonmal kurz erwähnt, die Estragon-Erdbeeren. Vor etlicher Zeit mal in der Essen und Trinken entdeckt gibt es sie seit dem jedes Jahr wieder. Estragon-Erdbeeren passen besonders hervorragend zu jeglicher Art von Eierlikör-Desserts. Ausprobiert habe ich schon Mousse, Panna-Cotta und Parfait - da ich aber schon immer mal eine Bayrisch Creme machen wollte gab es sie das letzte Mal dazu - aber der Reihe nach. Am Anfang war der Sirup........  :)





 Estragon-Sirup

Zutaten:

Schalenabrieb von 2 BIO-Limetten
4EL Limettensaft
80g brauner Zucker
5 Stiele Estragon
100ml Wasser

Zubereitung:

Zucker mit Limettensaft, Schalenabrieb und Estragon in 100ml Wasser aufkochen und zugedeckt 5 Min. leise köcheln - dann abkühlen lasssen.

Für die Estragon-Erdbeeren nun 500g Erdbeeren putzen, je nach Größe halbieren oder vierteln, mit dem Sirup übergießen und mindestens 30 Min. ziehen lassen. Anschließend zum Dessert nach Wahl servieren. Pur schmecken sie aber auch sehr gut, ich mische sie auch gern einfach unter Naturjoghurt.





Bayrisch Creme

Zutaten – 2 Portionen:

150 ml Milch
Mark einer Vanilleschote
3 Blatt Gelatine (weiß)
2 Eigelb
50g Puderzucker
200ml Sahne


Zubereitung:

Die Sahne steif schlagen und die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die Milch in einen Kochtopf gießen, Vanilleschote aufschlitzen, das Mark heraus kratzen und zusammen mit der Schote in die Milch geben, die Milch mit der Vanilleschote erwärmen.

Eigelb und Zucker mit dem Schneebesen geschlagen bis die Masse hell und cremig ist. Nun die Vanilleschote aus der Milch nehmen und die Milch unter die Eimasse rühren. Diese Mischung über einem Wasserbad bei schwacher Hitze aufschlagen. Die Gelatine aus dem Wasser nehmen, ausdrücken und vorsichtig unter Rühren in der Creme auflösen. Anschließend das ganze in den Kühlschrank stellen und kurz vor dem Gelieren heraus nehmen (hat bei mir recht lange gedauert - ca. 30 Minuten), die steif geschlagene Sahne unterheben, in gewünschte Portionen teilen und die Creme ein paar Stunden in den Kühlschrank stellen - gern auch über Nacht.


 So und wenn es bei euch noch Erdbeeren gibt dann rate ich euch das schleunigst auszuprobieren. Mahlzeit :)









Kommentare:

  1. Prima!
    Endlich noch eine Idee, meinen wild sprießenden Estragon zu verarbeiten. Limetten habe ich keine, aber noch Bio-Zitronen, damit werde ich nachher gleich den Sirup ansetzen.

    Ich würde gerne öfter einen Kommentar hinterlassen, aber es ist nicht möglich bei der Profilwahl 'Name/URL' auszuwählen. Ich musste mich jetzt mit meinem nicht genutzten Blogger-Account anmelden, um dies zu schreiben. Ich würde natürlich lieber meine richtigen Daten angeben.

    Viele hosten Ihre Blogs jedoch selbst und haben keinen der möglichen Accounts. Es wäre gut, wenn Du diese Möglichkeit noch zur Auswahl bieten könntest.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Prima, freut mich dass du ihn ausprobieren willst :)

      Das mit den Kommentaren hab ich mir grad mal angeguckt - du hast recht und ich weiß was du meinst, finde das auch immer doof wenn ich das bei anderen Blogs nicht eintragen kann.....ich hab allerdings grad keine Ahnung wie ich das ändern kann, hab jetzt schon rumgesucht aber irgendwie bin ich scheinbar grad blind. Ich guck mir das morgen nochmal in Ruhe an. Vielen Dank für den Hinweis!

      Liebe Grüße,

      ~ Lilly

      Löschen