Dienstag, 15. Mai 2012

Schaumig und Luftig auf den letzten Drücker: Bärlauchpfannkuchen mit Champignondipp

Puh, jetzt aber flott: Zorras Blogevent feiert Geburtstag und sie sammelt noch bis heute "schaumige und/oder luftige" Rezepte. Ich habe mal wieder so lange überlegt was ich denn beisteuern könnte dass ich die "Deadline" fast wieder verschwitzt hätte also gibt es jetzt: Pfannkuchen. Klingt nicht gerade schaumig und/oder luftig, ne? Das sind sie aber. Durch das geschlagene Eiweiß und die Kohlensäuere sind diese Pfannkuchen nicht so kompakt wie die, die ich von meiner Oma kenne und wenn ihr sie etwas dicker backt (ähnlihch wie amerikanische Pancakes) habt ihr richtig luftige "Kissen".

Und weil ich nicht einfach "nur" Pfannkuchen abliefern wollte habe ich sie noch etwas angehübscht und Bärlauch dazu gegeben. Eigentlich ist die Saison ja schon wieder vorbei, magischerweise habe ich aber Ende letzter Woche noch ein Schälchen zu 100g erstanden also zurück zum Rezept und merken fürs nächste Jahr! Wobei....ich sage euch jetzt mal lieber nicht ewas meine Mama sagte, als ich ihr das Foto zeigte. "Kuhfladen auf Wiese aus der Vogelperspektive" war noch das schmeichelhafteste. Okay, jetzt hab ichs doch gesagt. Ich geb zu, der Champignondipp ist nicht sehr fotogen aber er schmeckt wirklich gut dazu und ist schnell gemacht.




Für 2 Portionen – ca. 3-4 Pfannkuchen:

2 Eier
200g Mehl
50ml Mineralwasserasser, mit Kohlensäure
200ml Milch
½ Bund Bärlauch (ca. 50-60g)
Salz
Pfeffer
Fett zum Braten

250g Champignons
100g saure Sahne
1 kleine Zwiebel
Salz
Pfeffer
Pimenton de la Vera, dulce (oder Paprikapulver oder Kräuter nach Geschmack)


Zubereitung:


Den Bärlauch waschen, hacken und mit der Milch pürieren, die Eier trennen und das Eiweiß schaumig schlagen. Eigelbe und alle weiteren Zutaten zur Bärlauchmilch geben und mit einem Mixer gut verquirlen, anschließend den Eischnee unterheben. Den Teig portionsweise in einer Pfanne mit wenig Butter oder Öl zu dünnen Pfannenkuchen backen.

Während die Pfannkuchen portionsweise backen kann man die Champignons putzen und schneiden, sowie die Zwiebel würfeln und in einem Topf oder einer kleinen Pfanne glasig dünsten. Die Champignons dazu geben, Salz und Pfeffer sowie das Pimenton de la Vera dazu geben und kurz braten. Die Pilz-Zwiebel-Mischung jetzt mit der sauren Sahne verrühren und als Dip zu den Pfannkuchen servieren.




7 Jahre Blog-Event - schaumig & luftig! (Einsendeschluss 15. Mai 2012)

Bleibt nur noch zu sage: HAPPY BIRTHDAY BLOG-EVENT IM KOCHTOPF!!! Auf die nächsten 7 Jahre! YAY!


Kommentare:

  1. Wow, was für Eyecatcher, cool! Danke für die Glückwünsche und fürs Mitmachen am Event und falls du auch ins Kochbuch möchtest bitte Infos zusenden. Danke.

    AntwortenLöschen
  2. Das Grün gefällt mir! Hat was. Die Kombination kann ich mir auch gut vorstellen. Für mich sieht's auch lecker aus. Kuhfladen sehen TOTAL anders aus!!! :-)

    AntwortenLöschen